Zum Inhalt springen

Oedinger Advents-Treff

im romantischen Ambiente

Am Sonntag, 8. Dezember an der Burg Oeding findet ab 13 Uhr der Advents-Treff statt.

Das romantische Ambiente ist beneidenswert. Die Oedinger Burg dient dabei nicht nur als Kulisse und Hintergrund für den Adventstreff. Vielmehr wird das uralte Wahrzeichen der Grenzgemeinde mit dem abwechslungsreiches Kaffee- und Kuchenbuffet auch einen Teil dieser Traditionsveranstaltung beherbergen.


Getreu dem Gemeindemotto „gemeinsam aktiv“ sorgen in Oeding die Ehrenamtlichen aus den örtlichen und regionalen Vereinen für Gemütlichkeit und Abwechslung. Weihnachtliche Gaumenfreuden, Schönes für Haus und Garten und noch vieles mehr - hier ist alles mit viel Liebe selbstgemacht. Musikalisch sorgt Nadine Büning aus Ahaus auf dem Advents-Treff für eine festlich weihnachtliche Stimmung. Traditionell startet die KKG Oeding auf dem Adventstreff den Kartenvorverkauf für den Kappenball, der im kommenden Jahr am 25. Januar in der Jakobihalle stattfindet. Auch sehr schön als Weihnachtsgeschenk geeignet! Natürlich ist der Heimatverein Oeding wieder auf dem Advents-Treff vertreten. In Zusammenarbeit mit Gebr. Robers werden auch in Oeding Nistkästen zum Preis von € 5,00 pro Stück zum Verkauf angeboten. Der Erlös kommt zu 100% der Kinderkrebshilfe Weseke e.V. zugute.


Unverzichtbar auf dem Advents-Treff ist natürlich das “Weihnachtsensemble“ der Musikkapelle Südlohn mit den Turmbläsern und der Besuch des Nikolauses mit seinem Knecht Ruprecht – wie immer auf spezielle Einladung von Heinrich Bäßmann, dem „Gründervater“ des heimischen Adventmarktes.


„Klein aber fein“ – mit diesen Attributen hat sich dieser adventliche Mikrokosmos aus Buden, Büdchen, kleinen Ständen und Aktionsflächen längst einen Namen gemacht und zieht nicht allein die heimischen Besucher an sondern immer wieder auch Gäste von Nah und Fern.

 

Bild: SOMIT e,V.