Zum Inhalt springen

Herbst-Meile Oeding ohne Mittelaltermarkt

Leider muss der Mittelaltermarkt in Oeding abgesagt werden

Oedinger Herbst-Meile am 27. Oktober ohne Mittelaltermarkt
Alternatives Rahmenprogramm geplant

Gut eine Woche vor dem geplanten Mittelaltermarkt in Oeding überrascht der Veranstalter des Marktes die Gemeinde Südlohn, den Gewerbeverein Oeding und den SOMIT. Marcus Rehagel vom Veranstaltungsmanagement Rehagel sagt kurzfristig den gesamten Mittelaltermarkt mit der Begründung, dass viele Aussteller bei ihm abgesprungen wären, ab.

Für die Organisatoren der Herbst-Meile kommt diese Nachricht so kurz vor dem Veranstaltungstermin denkbar ungünstig. Trotzdem ist man sicher, dass sich der Besuch auch ohne Mittelaltermarkt für die gesamte Familie lohnt: Am Sonntag, dem 27. Oktober, öffnet die traditionelle Oedinger Herbst-Meile ihre Pforten. Auf dem Rathausvorplatz kommen ab 13 Uhr alle Schnäppchenjäger auf ihre Kosten. Hier gibt es den traditionellen Familientrödelmarkt. Wer spontan sein Taschengeld aufbessern möchte, kein Problem: einfach kommen, auspacken und verkaufen. Für die kleinen Besucher wird auf dem Kirmesplatz einiges geboten. Eine XXL-Hüpfburg verspricht rasante Action. Das Jugendwerk bietet Kinderschminken an. Riesenseifenblasen verzieren den Himmel und kleine Artisten ziehen im Minizirkuszelt die Besucher in ihren Bann. Auch die Jugendfeuerwehr Südlohn als Heimatpreisträger möchte sich auf der Herbst-Meile mit einem spannenden Programm einbringen und versucht aktuell die dafür nötigen Helfer zu finden. Natürlich öffnet auch das Bürgerhaus vom Heimatverein Oeding am Sonntag seine Türen. Die Organisatoren der Herbst-Meile bedanken sich schon jetzt bei allen, die so kurzfristig helfen, den Ausfall des Mittelaltermarktes zu kompensieren.

Von 13 bis 18 Uhr findet natürlich auch der Verkaufsoffene Sonntag statt. Ziemlich genau 1,6 km und damit eine Meile misst die Bummel-Distanz. Die Oedinger Einzelhändler und Gastronomen freuen sich auf ihre Gäste und Kunden und haben sich wieder attraktive Angebote für ihre Besucher überlegt.

Gäste, die mit dem Auto anreisen, werden gebeten, die öffentlichen Parkflächen zu nutzen. Auf Anliegerstraßen kann einseitig geparkt werden. Es wird darum gebeten, Grundstücksein- und -ausfahrten freizuhalten, sowie nicht verkehrsbehindernd zu parken.




Bild: SOMIT Südlohn / Oeding